trowista

Schulkooperationen

1. Troisdorfer Ausbildungspartnerschaft

Kurzbeschreibung: Kooperationsprojekt mit der Hauptschule GHS Lohmarer Straße, bei dem sich Betriebe auf der einen Seite und die Schülerinnen und Schüler auf der anderen Seite über mehrere Jahre in Praxisphasen kennenlernen sollen. In der 8. Klasse finden eine Potentialberatung und darauf aufbauend drei Berufsfelderkundungstage in einem den Interessen entsprechendem Betrieb statt. Im 9. und 10. Schuljahr können Block- und Langzeitpraktika absolviert werden.  Parallel dazu tauschen sich die Schülerinnen und Schüler und die beteiligten Betriebe in Form von Praktikumbörsen klassenübergreifend in der Schule aus. Betriebe haben somit die Möglichkeit, potentielle Auszubildende über einen mehrjährigen Zeitraum schon während der Schulzeit kennenzulernen.

Zielgruppe: Ausbildende Unternehmen aller Branchen mit Interesse an Hauptschulabsolventen
Teilnehmende Schule: Gemeinschaftshauptschule Lohmarer Straße, Troisdorf
Teilnehmende SchülerInnen: 8. – 10. Klasse

Vorteile für Unternehmen:

  • Sie lernen potentielle Auszubildende über mehrere Jahre hinweg kennen.
  • Sie tauschen sich regelmäßig mit der Schule und Wirtschaftsförderung aus.
  • Sie reduzieren Ihren Aufwand bei der Suche nach Praktikanten und Auszubildenden.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Ansprechpartner:

TROWISTA
Fabian Wagner
Telefon: 02241 / 99 55 77 1
e-mail: wagnerf@trowista.de

 

2. KURS – Lernpartnerschaften

Kurzbeschreibung: Das KURS – Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen – macht aus Schulen und benachbarten Betrieben Lernpartner, die auf der Basis fester Vereinbarungen zum gegenseitigen Nutzen miteinander kooperieren. Unternehmen präsentieren sich als gute Nachbarn und übernehmen Kurspatenschaften und informieren regelmäßig SchülerInnen über entsprechende Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten. Koordiniert wird das Projekt durch freigestellte Lehrkräfte, die den Aufbau und die Entwicklung der Zusammenarbeit begleiten. Weitere Informationen: http://www.kurs-koeln.de/

Zielgruppe: Unternehmen aller Branchen mit Interesse an SchülerInnen aller Schultypen
Teilnehmende Schulen: geographisch benachbarte Schulen aller Schultypen
Teilnehmende SchülerInnen: Sekundarstufe I und II

Vorteile für Unternehmen:

  • Sie intensivieren den direkten Kontakt zu benachbarten Schulen und präsentieren sich als engagierten Betrieb.
  • Sie tauschen sich mit Lehrkräften aus und erhalten Einblick in die Schulbildung Ihrer späteren Auszubildenden und Mitarbeiter.
  • Sie profitieren von einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit.

Ansprechpartner:

KURS-Basisbüro beim Schulamt für den Rhein-Sieg-Kreis
Andrea Jäger und Karina Karsch
Telefon: 02241/133089
e-mail: andrea-jaeger@kurs-koeln.de
karina-karsch@kurs-koeln.de

 

3. TuWaS! (Technik und Naturwissenschaften an Schulen)

Kurzbeschreibung: Das Projekt führt Grundschulkinder an naturwissenschaftliche und technische Fragen heran. Für eine Spende von 2.000 € bietet das Projekt Unternehmen die Gelegenheit, Grundschulen in der Nachbarschaft zu unterstützen. Aus den Spendenmitteln stellt TuWaS! Experimentiereinheiten für den Sachunterricht an Grundschulen zur Verfügung. Diese sind mit praxisorientierten Lehrerfortbildungen verbunden. Weitere Informationen: http://www.ihk-bonn.de/index.php?id=2133

Zielgruppe: Unternehmen aus dem MINT-Bereich
Teilnehmende Schulen: Grundschulen aus den Kammerbezirken Bonn/Rhein-Sieg und Köln
Teilnehmende SchülerInnen: Grundschüler

Vorteile für Unternehmen:

  • Sie fördern schon frühzeitig das Interesse an MINT-Fächern unter Schülern in Ihrer direkten Nachbarschaft.
  • Die Koordinationsstelle übernimmt die Projektabwicklung, das Bereitstellen und die Pflege der Materialien und die Kommunikation mit der Schule.
  • Sie wirken aktiv dem Fachkräftemangel im MINT-Bereich entgegen.

Kosten: Jährlich 2.000€ Spende für kooperierende Grundschule

Ansprechpartner:

GBFW. e.V. Koordination Projekt „TuWaS! – Köln/Bonn“
c/o Industrie- und Handelskammer zu Köln
Sylvia Hüls
Telefon: 0221/1640-658
e-mail: andrea-jaeger@kurs-koeln.de
gbfw.huels@koeln.ihk.de

 

4. Arbeitskreis Schule/Wirtschaft

Kurzbeschreibung: Der Arbeitskreis Schule/Wirtschaft Bonn/Rhein-Sieg hat das Ziel, das Übergangsmanagement von der Schule über die Ausbildung ins Erwerbsleben zu verbessern. Hierzu werden regionale Schulprojekte durchgeführt sowie Betriebserkundungen und Vortragsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer angeboten. So laden die verschiedenen Unternehmen regelmäßig Schulvertreter zu einem Austausch und Netzwerkaufbau ein. Weitere Informationen: http://www.ihk-bonn.de/index.php?id=784

Zielgruppe:Unternehmen aller Branchen mit Interesse an Kontakt zu Lehrern aller Schultypen
Teilnehmende Schulen: Schulen aller Schultypen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg
Teilnehmende SchülerInnen: Keine direkte Beteiligung

Vorteile für Unternehmen:

  • Sie intensivieren aktiv den Austausch mit Lehrern.
  • Sie haben die Gelegenheit, Ihre Anforderungen an Bewerber bei wichtigen Multiplikatoren zu platzieren.
  • Sie gestalten ein Netzwerk mit engagierten Unternehmen.

Ansprechpartner:

IHK Bonn/ Rhein-Sieg
Dario Thomas
Telefon: 0228/2284 – 148 / 178
e-mail: dario.thomas@bonn.ihk.de